F.C. Bauer – Ihr Experte für Uhren in München

Moritz Grossmann

Moritz Grossmann ist eine aufstrebende Uhrenmanufaktur aus Glashütte, Deutschland, die für einzigartige Uhrwerke, höchste Qualität und puren Luxus steht. Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 veröffentlichte die Manufaktur zahlreiche Modelle und limitierte Sondereditionen und erreichte schon bald einen phänomenalen Ruf. Uhren von Moritz Grossmann werden als jung, innovativ und elegant beschrieben und sind ein Symbol für höchste Qualität made in Germany.

Jung, Innovativ, Eleganz – Moritz Grossmann Uhren stehen für höchste Qualität made in Germany

Das Unternehmen wurde von der gelernten Uhrmacherin Christine Hutter in Glashütte gegründet, dem Mittelpunkt der deutschen Uhrenindustrie. Der Name des Unternehmens geht auf den bekannten deutschen Uhrenhersteller Karl Moritz Grossmann zurück, der 1854 in Glashütte Taschenuhren, Pendeluhren und Chronometer produzierte und einer der wichtigsten Vertreter seiner Zunft war. Seine historischen Uhren sind heute besonders bei Sammlern sehr gefragt.

Im Jahr 2010, nur zwei Jahre nach der Gründung des Unternehmens, brachte Moritz Grossmann seine erste Armbanduhr auf den Markt. Die Benu war aus Rotgold gefertigt, hatte drei Zeiger und war auf 100 Stück limitiert. Heute bietet die Luxusuhrenmanufaktur verschiedene Modelllinien an, darunter schlichte Drei-Zeiger-Varianten, komplexe Tourbillons und elegante Damenuhren. Die Kollektionen sind nach ägyptischen Gottheiten benannt, darunter die Benu-, Atum- und Tefnut-Kollektionen. Im Gegensatz zu vielen anderen Uhrenherstellern fertigt Moritz Grossmann mehr als 85 % seiner Kaliber im eigenen Haus.

Die mechanischen Werke von Moritz Grossmann zeichnen sich durch ungewöhnliche technische Lösungen und konstruktive Details aus, wie die Grossmann’sche Unruh und den Grossmann’schen Handaufzug mit Drücker. Diese Konstruktionsprinzipien sorgen für höchste Funktionssicherheit und Langlebigkeit der Uhren von Moritz Grossmann.

Kollektionen

WEITERE HIGHLIGHTS VON MORITZ GROSSMANN

Moritz Grossmann entwickelte ebenso ein Tourbillon. Das Modell verfügt über einen patentierten Sekundenstopp aus Echthaar und das 3-Minuten-Tourbillon dreht sich in 180 Sekunden um 360 Grad, im Gegensatz zur üblichen Minute für eine volle Umdrehung. Die Benu Tourbillon ist in verschiedenen Ausführungen streng limitiert. Ein weiteres Highlight von Moritz Grossmann ist die Benu Anniversary Lost in Space, die das Unternehmen 2018 anlässlich seines 10-jährigen Jubiläums auf den Markt brachte. Der außergewöhnliche Zeitmesser ist auf 26 Stück limitiert und basiert auf dem Geburtsjahr von Moritz Grossmann, 1826. Der Größenunterschied zwischen Gehäuse und Uhrwerk ist deutlich sichtbar, da das Kaliber 102.0 einen Durchmesser von nur 26 mm hat, während der des Gehäuses 44,5 mm beträgt. Dadurch entsteht ein Freiraum, durch den man an freien Stellen durch die Uhr hindurchsehen kann. Das Zifferblatt besteht aus drei Teilen, darunter eine große Scheibe mit handgearbeiteter Reliefgravur, die den Mond darstellt und durch ihre Krümmung besonders dreidimensional wirkt. Die handgefertigten Zeiger haben die typische Moritz Grossmann Rautenform.

Uhrenlexikon

Expertenwissen aus der Welt der Uhren

Mit unserem Uhrenlexikon erhalten Sie einen Einblick in die Funktionsweise und die Unterschiede von Uhren.