Oris Aquis Calibre 400

14.06.2022 | F.C. Bauer Uhren & Juwelen

Die Schweizer Uhrenmanufaktur Oris stellt ausschließlich mechanische Uhren her. Das Unternehmen mit Sitz in Hölstein im Kanton Baselland wurde 1904 gegründet, dennoch gilt Oris bis heute vielen immer noch als Geheimtipp im Uhrenkosmos. Das liegt auch daran, dass Oris im Zuge der sogenannten Quarzkrise starke Umsatzeinbußen zu verzeichnen hatte. Der Marktanteil der Schweizer Hersteller sackte auf 13 Prozent weltweit ab. Wie viele andere Uhrenhersteller stand Oris vor der Schließung. Doch die Besinnung auf Tradition und Qualität brachte den Umschwung.

Phönix aus der Asche
Seit der Jahrtausendwende konzentriert sich das Unternehmen auf die Bereiche Tauchen, Kultur, Aviatik und Motorsport. Seit 2002 dient der Rote Rotor als eingetragenes Warenzeichen und Erkennungsmerkmal. Längst steht Oris mit seiner Kollektion wieder für verlässliche und bewährte Taucheruhren im höherpreisigen Premiumsegment. Die Oris Aquis Calibre 400 sieht dabei auf den ersten Blick aus wie eine „ganz normale“ Oris Aquis Date. Das Manufakturkaliber Oris Aquis Calibre 400 hebt diesen Zeitmesser jedoch auf eine andere Ebene. Passend zur Farbe des Zifferblatts zeigt sich die kratzfeste Keramiklünette in den Farben Grün, Blau oder Anthrazit.

MODELL ANFRAGEN

Getragen werden kann die kleinere Oris Aquis Calibre 400 am Edelstahl- oder Kautschukband, das mit einer Sicherheitsfaltschließe und einer ausklappbaren Tauchverlängerung ausgestattet ist. Dank des für Oris patentierten Quick Strap Change Systems gestaltet sich der Wechsel zwischen Stahl und Kautschuk im Handumdrehen. Es genügt, eine kleine Lasche zwischen den Bandanstößen anzuheben, das Band vom verschraubten Steg abzuheben, die gewünschte Alternative einzuklinken und besagte Lasche wieder zu verschließen. Werkzeug ist hierbei überflüssig. Die Oris Aquis Calibre 400 ist somit ein treuer und ständiger Begleiter – sowohl im Alltag als auch zu festlichen Anlässen macht sie stets eine gute Figur.

MODELL ANFRAGEN

Doch auch die inneren Werte der Calibre 400 lassen sich sehen: Oris wagt den Schritt zum eigenen Uhrwerk. Das Automatikwerk wurde von Grund auf neu konzipiert und jedes Detail auf den Prüfstand gestellt. Ziel war es, ein hocheffizientes und robustes Werk zu konstruieren. Es entstand als Antwort auf moderne Bedürfnisse: bestmögliche Qualität zu einem vernünftigen Preis zu bieten, um dem Kunden einen echten Mehrwert zu bieten und auch den Gedanken der Nachhaltigkeit zu unterstreichen, den Oris seit Jahren mit zahlreichen Modellen und Initiativen verfolgt – ehrgeizige Ziele innerhalb der Oris Markenphilosophie.

MODELL ANFRAGEN

In der Tat trägt Oris‘ neues Uhrwerk Calibre 400 die Gene der Marke in sich und steht für Funktionalität, Präzision und Verlässlichkeit. Die hervorstechendste Eigenschaft ist wohl die Gangautonomie. 120 Stunden sind ein echtes Alleinstellungsmerkmal. In diesem Segment ist ein derart leistungsfähiges Uhrwerk jedenfalls einzigartig und setzt ganz neue Maßstäbe. Darüber hinaus enthält die Aquis Calibre 400 über 30 antimagnetische Komponenten und übertrifft somit die Normen der verschärften antimagnetischen Standards von ISO 764. Der sechsfach verschraubte Gehäuseboden gewährt einen Blick auf das neue Herzstück der Aquis Date: das Calibre 400 welcher durch den Saphirglasboden betrachtet werden kann.

Die großen Unterschiede zur herkömmlichen Aquis Date dürften nur die echten Liebhaber auf den ersten Blick erkennen. Was nun genau neu ist? Der ‚5 DAYS‘-Schriftzug über 6 Uhr, das neue Datumsfenster direkt darunter und die neue Farbe. Der 6 Uhr Index der Minuterie ist weggefallen, das Datumsfenster nimmt nun mehr Platz ein.

MODELL ANFRAGEN

F.C. Bauer in München über die Oris Aquis Calibre 400

Abtauchen? Mit der Oris Aquis Calibre 400 kein Problem!
Die markante Taucheruhr mit dem aufgeschraubten, soliden Kronenschutz hält dem Druck noch in 300 Metern Wassertiefe stand. Bei der Lünette handelt es sich um eine professionelle Taucherlünette. Das heißt, sie ist einseitig drehbar. Wer richtige Tauchgänge unternimmt, sollte auf dieses Detail nicht verzichten. Die einzelnen Klicks rasten in Halbminutenschritten sauber ein. Das sogenannte Inlay besteht aus Keramik welches dazu beiträgt, wertvolles Gewicht einzusparen und gleichzeitig sehr robust ist. Um Kratzer braucht man sich deswegen nicht zu sorgen. Spitze Steine oder scharfe Korallenriffe können der Lünette nichts anhaben. Zusammen mit den hell leuchtenden Super-LumiNova-beschichteten Stundenmarkierungen und Zeigern ist dies für sicheres Tauchen ausgelegt.

Oris bietet für die Serie Calibre 400 10-jährige Serviceintervalle und 10 Jahre Garantie an, womit sie einen neuen Standard für Schweizer Automatikwerke setzt. Bei uns finden Sie verschiedene Modelle der Oris Aquis Calibre 400. Seit 1954 stehen wir Ihnen als ein familiengeführtes Traditionsunternehmen in nunmehr dritter Generation bei allen Fragen und Wünschen mit Rat und Tat zur Seite – kommen Sie vorbei und tauchen Sie ein in die wunderbare Welt des Uhrenkosmos!

MODELL ANFRAGEN